News

04.05.2021 11:53 von Nicole Jeker

Beamtenwahlen: amtliche Publikation

Für die nach Majorzverfahren vorzunehmenden Erneuerungswahlen der Gemeindebeamten der Einwohner-, Bürger- und Kirchgemeinde für die Amtsperiode 2021 - 2025 sind während der Anmeldefrist angemeldet worden:

Kandidaten:

Der Wahlakt „Gemeindebeamten“ findet am 13. Juni 2021 statt.

Rechtsmittel:
Beschwerde an das Verwaltungsgericht (eingeschrieben) innert drei Tagen seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens jedoch am dritten Tag nach der Publikation der Resultate mit öffentlichem Anschlag (oder im Publikationsorgan der Gemeinde) (§§ 157 und 160 GpR).

Bärschwil, 4. Mai 2021

Einwohnergemeinde-
Verwaltung
4252 Bärschwi SO

Nicole Jeker, Gemeindeschreiberin

Weiterlesen …

27.04.2021 10:52 von Nicole Jeker

Kommissionswahlen: Amtliche Publikation

Für die nach Proporzverfahren vorzunehmenden Erneuerungswahlen der Kommissionen der Einwohner-, Bürger- und Kirchgemeinde für die Amtsperiode 2021 – 2025 sind während der Anmeldefrist nicht mehr Kandidaten und Kandidatinnen angemeldet worden als Sitze zu vergeben sind. Die Vorgeschlagenen gelten somit als in stiller Wahl gewählt. Der angesetzte Wahlakt Kommissionswahlen vom 13. Juni 2021 findet somit nicht statt.

Gewählt sind:

 

Rechtsmittel: Allfällige Beschwerden gegen die Gültigkeit obiger Wahl können nach § 157 GpR vom 22.9.1996 schriftlich unter Angabe der Gründe beim Verwaltungsgericht des Kantons Solothurn, Amthaus 1, 4502 Solothurn, erhoben werden. Die Beschwerde ist innert drei Tagen seit Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens jedoch am 3. Tag nach der Veröffentlichung des Ergebnisses einzureichen. Publiziert Namens des Einwohner-. Bürger- und Kirchgemeinderates Bärschwil

Bärschwil, 27. April 2021

Einwohnergemeinde
Verwaltung
4252 Bärschwil
Nicole Jeker, Gemeindeschreiberin

Weiterlesen …

13.04.2021 13:34 von Nicole Jeker

Öffnungs- und Telefonzeiten ab 26. April 2021

Unser langjähriger Gemeindeverwalter Mario Giger wird pensioniert. Aus diesem Grund gelten ab 26. April 2021 folgende Schalteröffnungs- und Telefonzeiten:

Schalteröffnungszeiten:
Dienstag       15.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch      10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstg      15.00 - 18.00 Uhr

Telefonzeiten:
Montag - Freitag          09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag + Donnerstag       14.00 - 18.00 Uhr

Termine ausserhalb der Schalteröffnungszeiten werden gerne telefonisch vereinbart.

 

Weiterlesen …

09.03.2021 14:49 von Nicole Jeker

Wahlen 2021 / Wahlprotokoll

Am Montagabend, 8. März / 17.00 Uhr war Eingabetermin für die Anmeldung der Kandidaten und Kandidatinnen der diesjährigen Einwohnergemeinderatswahlen.

Überschreitet die Gesamtzahl der vorgeschlagen Kandidaten und Kandidatinnen aller Listen die Zahl der zu Wählenden nicht, gelten die Vorgeschlagenen als in stiller Wahl gewählt. Da dies so ist, unterbleibt der Wahlakt. Die Gemeindeverwaltung stellt das Zustandekommen der stillen Wahl somit fest.

Gewählt sind: siehe Wahlprotokoll

Weiterlesen …

18.02.2021 11:09 von Nicole Jeker

Medienmitteilung vom 17. Februar 2021 der Kantonspolizei Solothurn

Kanton Solothurn: Vorsicht Betrugsgefahr – falsche Polizisten treiben erneut ihr Unwesen

Im Solothurnischen Schwarzbubenland sind zwei Personen Opfer von Betrügern geworden, die sich als Polizisten ausgegeben haben. Die Kantonspolizei Solothurn warnt einmal mehr vor dieser Betrugsmasche.

Bei der Kantonspolizei Solothurn sind in den vergangenen Tagen wieder vermehrt Meldungen von Bürgerinnen und Bürger eingegangen, die am Telefon durch «falsche Polizisten» kontaktiert worden sind. Betroffen war diesmal ausschliesslich das Schwarzbubenland. Zwei Personen sind auf diese Betrugsmasche hereingefallen und haben den Tätern Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren 10'000.- Franken ausgehändigt. Die potentiellen Opfer –meistens ältere Personen- werden jeweils am Telefon durch angebliche Polizisten oder Staatsanwälte kontaktiert und anschliessend mit verschiedenen Geschichten im Zusammenhang mit Einbrüchen oder der Verhaftung von Einbrechern unter Druck gesetzt. Am Schluss läuft die ganze Sache immer darauf hinaus, dass die kontaktierten Personen ihr Bargeld und/oder ihre Wertsachen der Polizei zur sicheren Aufbewahrung aushändigen sollen.

Merken Sie sich:

  • Die «richtige» Polizei informiert Sie niemals telefonisch über Einbrüche oder über Verhaftungen von Einbrechern
  • Die «richtige» Polizei ruft Sie niemals an um Sie über Ihre finanziellen Verhältnisse und/oder über Ihre Wertsachen auszufragen
  • Die «richtige» Polizei würde niemals Geld oder Wertsachen für Sie aufbewahren

Tipps der Polizei:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn Sie durch eine Ihnen unbekannte Person angerufen werden. Beenden Sie im Zweifelsfall das Gespräch sofort. Das ist nicht unhöflich, sondern dient Ihrem Schutz
  • Geben Sie keine Auskünfte über ihre finanziellen Verhältnisse oder über Ihre Wertsachen
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an Ihnen unbekannte Personen
  • Melden Sie verdächtige Anrufe umgehend via Notrufnummer 117 der Polizei

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Schweizerischen Kriminalprävention https://www.skppsc.ch/de/wp-content/uploads/sites/2/2018/01/telefonbetrug_dt.pdf. oder auf jedem Polizeiposten.

Für Rückfragen:      Bruno Gribi, Kommunikation und Medien, Telefon 032 627 71 12, medien@kapo.so.ch

Medienmeldungen unter polizei.so.ch, Bild/er mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Weiterlesen …

14.01.2021 08:06 von Nicole Jeker

Bärschwiler Adventsfenster 2020 / Danke!

Dankesbrief von Ottilia Henz-Hofer

Fotos Adventsfenster: www.baerschwil.ch = Das Dorf = Fotoalbum = Adventsfenster 2020

Weiterlesen …

07.01.2021 08:48 von Nicole Jeker

Wahlausschreibungen / Amtliche Publikation

Mit dieser Publikation informieren wir Sie über die bevorstehenden Gesamterneuerungswahlen in unserer Gemeinde für die Amtsperiode 2021 – 2025. Sie erhalten Auskunft über das Wahl- und Anmeldeverfahren sowie die einzuhaltenden Fristen. Ohne den vorbehaltlosen Einsatz der in einer Behörde oder einem Amt tätigen Gemeinde-angehörigen hätten die Aufgaben und die Dienst-leistungen in der vergangenen Legislaturperiode nicht erfüllt werden können. Ihre Arbeit zugunsten der Öffentlichkeit war und ist freiwillig und keine Selbstverständlichkeit. All diese Frauen und Männer verdienen unsere Anerkennung und unseren Dank.

Damit wir in der neuen Legislaturperiode 2021 – 2025 unsere Geschicke wieder selbst in die Hand nehmen können, braucht es die Bereitschaft von Angehörigen unserer Gemeinde, die sich für die Arbeit in einer Behörde zur Verfügung stellen. Die Behördentätigkeit ist nicht alltäglich. Sie erlaubt es, in einem aussergewöhnlichen Bereich zugunsten unseres Dorfes tätig zu sein und Abläufe in den öffentlichen Bereichen sachlich und kreativ zu beeinflussen. Diese Aufgaben können eine Herausforderung sein und zur Stärkung der eigenen Person beitragen. Aus diesem Grund erlauben wir uns, Sie darauf hinzuweisen, dass auch die aktive Mitarbeit in der Gemeinde zu einer Bürgerpflicht gehört.

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner, zusammen mit den verantwortlichen Behörden für die Wahlen und den Parteien ermuntern wir Sie, Mut zu fassen und Ihr Wissen und Können in einer Behörde unserer Gemeinde zur Verfügung zu stellen. Für einen positiven Entscheid sei Ihnen im Voraus schon jetzt recht herzlich gedankt.

Namens des Einwohner-, Bürger- und Kirchgemeinderates

Theo Henz, Präsident der Einwohnergemeinde
Hans-Peter Jeker, Präsident der Bürgergemeinde
Monika Henz-Erni, Präsidentin der Kirchgemeinde

 

weitere Informationen zu den Wahlausschreibungen:

Weiterlesen …

17.12.2020 08:06 von Nicole Jeker

Nachnomination Mitglied Gemeinderat

Nachnomination von Frau Vera Epple-Meier als Gemeinderätin infolge Demission von Gemeinderätin und Gemeindevizepräsidentin Frau Nicole Laffer-Gregorich

Mit einem anlässlich der Gemeinderatssitzung vom 19. Oktober 2020 übergebenem Schreiben hat Gemeinderätin und zugleich Vizepräsidentin Frau Nicole Laffer auf Ende Jahr 2020 ihre Demission eingereicht. Der „freiwerdende Sitz“ kann nicht durch Nachrücken besetzt werden – keine Ersatzmitglieder! Die Gemeindeverwaltung hat in der Folge die Listenvertretung des „Forums Zukunft der Gemeinde“ – Herr Beat Henz und Frau Judith Henz – gebeten, innert angemessener Frist einen Wahlvorschlag einzureichen (§ 127 Abs 1 GpR = Gesetz über die politischen Rechte).

Mit Datum 9. Dezember 2020 ist der entsprechende Wahlvorschlag bei der Gemeindeverwaltung eingereicht worden: Nachnomination von Frau Vera Epple-Meier, geb. am 7.7.1977, von Beruf Optikerin und wohnhaft an der Wolfsgartenstrasse 455 in Bärschwil.

Der Wahlvorschlag weist die notwenige 3/5 Zustimmung aller stimmberechtigten Unterzeichnender der ursprünglichen Liste auf: (§127 Abs.3 GpR)

Feststellungsverfügung: Die Gemeindeverwaltung stellt die stille Wahl von Frau Vera Epple-Meier als neue Gemeinderätin fest und wird in den nächsten Tagen die Wahlfeststellung auf der Homepage und durch öffentlichen Anschlag (Gemeinde-
verwaltung und bei den Anschlagkästen Gemeindeparkplatz/Dorfbrunnen/Hölzlirank) publizieren. Für den Rest der Amts-
periode 2017-2021 wird somit Frau Vera Epple als ordentliches Mitglied des Gemeinderates der Einwohnergemeinde Bärschwil
als gewählt erklärt.

Beratung und Beschlussfassung

Der Gemeinderat nimmt von der Nachnomination von Vera Epple-Meier Kenntnis. Der Gemeinderat bestimmt den Zeitpunkt des Amtsantritts von Frau Vera Epple auf den 1. Januar 2021. Die Amtsübergabe wird durch den Gemeindepräsidenten Theo Henz begleitet. Er wird mit Nicole Laffer noch einen Termin zwecks Dossierübergabe vereinbaren. Frau Epple übernimmt die Ressorts von Frau Nicole Laffer: Bildung und Kultur

Weiterlesen …

15.12.2020 14:25 von Nicole Jeker

Wasserversorgung / Trinkwasserkontrolle

Jeweils im Frühjahr und Herbst untersucht die Firma Bachema AG unsere Wasserversorgung. Die letzte Untersuchung fand am 29. Oktober 2020 statt. Alle Proben entsprachen den bakteriologischen und chemischen Anforderungen an Trinkwasser. Die Kosten für die Proben belaufen sich auf rund CHF 2'600.00.

Die Gesamthärte liegt bei 27,3 (Luxenhofquelle) bzw. 27,4 (Stöckliquelle) franz. Härtegraden.
Der Nitratgehalt beträgt 19,2 mg/l (Luxenhofquelle) bzw. 13,3 mg/l (Stöckliquelle).

Wir beziehen das Trinkwasser aus der Luxenhof- und Stöckliquelle. Unser Wasser wird mit Javel (Chlor) behandelt. Bei Bedarf könnte noch Grundwasser aus der Gemeinde Laufen bezogen werden. Dieses Wasser ist mit UV desinfiziert. Weitere Auskünfte erhalten Sie von der Gemeindeverwaltung 061 761 22 10 oder vom Wasserwart Lorenz Stegmüller Tel. 079 224 94 32.

Weiterlesen …